Schlagwort: vermehrung

Lanzenrosette – exotische Ananasverwandtschaft

Schon der Name der Lanzenrosette klingt exotisch – und die Blume hält dann auch, was der Name verspricht. Lanzenrosetten, botanisch Aechmea fasciata, kommen aus den Tropen und Subtropen Mittel- und Südamerikas und gehören zur Familie der Bromelien- und Ananasgewächse. Die Stauden sind als Zimmerpflanzen sehr beliebt, da sie wunderschöne Blüten hervorbringen. Interessant ist, dass die Pflanze in der natürlichen Umgebung auf Bäumen wächst, |weiterlesen

Riemenblatt – die afrikanische Antwort auf die Amaryllis

Das Riemenblatt, besser bekannt als Clivie (auch Klivie), gehört zur Familie der Amaryllisgewächse und stammt im Ursprung aus Afrika. Dort verwandelt sie zahlreiche Täler in wahre Blütenmeere, denn wenn sie einmal blüht, dann tut sie dies mit Inbrunst. Im 19. Jahrhundert wurde sie als Kulturpflanze entdeckt und kam Mitte des Jahrhunderts über Großbritannien auch zu uns. Besonders schön ist der Kontrast der dunkelgrünen, schwertähnlichen |weiterlesen

Kakteen – was stachelt denn da?

  Wenn von nelkenartigen Bedecktsamern die Rede ist, dann wissen Sie sofort: Hier handelt es sich um … ja, was eigentlich? Ach ja, Kakteen natürlich! Die Kakteengewächse gehören nämlich zur Ordnung der Nelkenartigen und zur Klasse der Bedecktsamer. Eine weitere Unterordnung sind die Eudikotyledonen – aber das müssen Sie sich nicht merken. Dafür hätten wir einiges andere Wissenswerte über Kakteen. Kakteen – ein kurzer Rundumblick Interessanter |weiterlesen

Palmen

Sommer, Sonne, Strand und Palmen – dieses Bild hat wohl jeder im Kopf, wenn es eben um Palmen geht. Die Pflanzen, die hauptsächlich in den Tropen und Subtropen zuhause sind, gab es bereits vor rund 70 Millionen Jahren. Auch sonst haben die Palmengewächse einige Superlativen zu bieten. Deswegen möchten wir Ihnen ein bisschen Wissenswertes über Palmen näher bringen und natürlich auch die Pflanzen betrachten, die bei uns so in den Wohnungen herumstehen. Palmen: |weiterlesen

Bogenhanf (Sansevieria)

Der Bogenhanf kennen Sie vielleicht auch unter dem Namen Schwiegermutterzunge. Diese pflegeleichte Pflanze, die ursprünglich aus wärmeren Gefilden stammt, eignet sich für Pflanzenanfänger, die ihren möglichen grünen Daumen noch erproben möchten. Sofern die Pflanze nicht übergossen oder zu dunkel steht, werden Sie an der Sansevieria lange Ihre Freude haben. Neben verschiedenen Arten, kann die Schwiegermutterzunge auch Varietäten vorweisen |weiterlesen

Känguruhpfote (Anigozanthos)

Unter Umständen ist Ihnen die Känguruhpfote als Schnittblume in dem einen oder anderen Blumenstrauß unter die Augen gekommen. Oder gar auch als Zimmerpflanze. Denn inzwischen sind Hybriden erhältlich, die nicht übermäßig groß werden und sich hervorragend als Topfpflanze in den eigenen vier Wänden eignen. Die pflegeleichte Känguruh-Blume, wie die Känguruhpfote auch genannt wird und ursprünglich in Australien beheimatet ist, stammt |weiterlesen