Pflanzen für das Badezimmer: Jetzt wird´s tropisch

Badezimmer waren früher oft steril und unansehnlich – durch Pflanzen für das Badezimmer, einer gemütlichen Einrichtung und warmen Farben wird die Nasszelle immer mehr zum Wohlfühltempel. Die Zeiten, in denen man sich schnell gewaschen hat, sind vorbei, heute möchte man die Zeit im Bad genießen, man will sich entspannen und zur Ruhe kommen. Ein Schaumbad, dazu Musik und Kerzenschein, ein Glas Wein – perfekt! Aber eben nur dann, wenn das Ambiente auch stimmt. Und da gehören Zimmerpflanzen fürs Bad einfach dazu.

Pflanzen für das Badezimmer

© XtravaganT – Fotolia.com (#65142249 – Bathroom interior with nice freestanding bathtub) Bevor Sie Pflanzen für das Badezimmer kaufen, ist es ratsam sich zu erkundigen, welche Zimmerpflanzen dafür geeignet sind.

Pflanzen für das Badezimmer: Nicht jede Pflanze ist geeignet

Pflanzliche Vorlieben hat wohl jeder. Doch vor dem Kauf sollte man sich schlau machen, welche Pflanzen das Badklima überhaupt vertragen. Da Badezimmer meist wärmer sind, als andere Räume, auch mit einer höheren Luftfeuchtigkeit dienen können und nicht selten wenig Tageslicht spenden, ist die Auswahl der Badezimmerbegrünung durchaus begrenzt.

Grundsätzlich gilt: Hat das Bad kein Fenster, fällt also kein natürliches Licht hinein, dann wird es schwierig mit Grünpflanzen fürs Badezimmer. Warum? Weil jede Pflanze Licht zum Leben braucht. Zwar ist auch eine künstliche Beleuchtung möglich, diese müsste dann aber dauerhaft die Pflanze anstrahlen. Alternativ könnten Sie es ja den Schildbürgern nachmachen und ein Loch in die Wand hauen.

Spaß beiseite: Licht ist also zwingend notwendig. Wie viel Licht, das hängt von der jeweiligen Pflanze ab. Es gibt durchaus auch Pflanzen für ein dunkles Badezimmer. Herrschen schlechte Lichtverhältnisse, dann sind vor allem Farne geeignet. Farne sind immergrüne Pflanzen, die keine Blüten bilden. Es gibt sie in unterschiedlichen Formen und Größen, außerdem in verschiedenen Farben und Blattmustern. Mit Farnen können Sie ein Badezimmer also durchaus aufhübschen und haben somit Punkte, die die Blicke auf sich ziehen.

Pflanzen für das Badezimmer: Welche sind geeignet?

Wenn Sie sich Pflanzen ins Badezimmer holen möchten, dann sollten es also Gewächse sein, die in ähnlichen klimatischen Verhältnissen vorkommen. Durch die relativ hohe Luftfeuchtigkeit sind tropische Pflanzen somit nahezu ideal. Welche Pflanzen sind nun fürs Badezimmer geeignet?

Wenn das Bad recht hell ist, dann ist die Auswahl schon recht groß. Hier finden sich Pflanzen wie der Efeu, die Zimmerlinde und das Zypergras ebenso, wie die gescheckten Blätter der Dieffenbachia und die hell- bis dunkelgrün gestreiften Blätter des Drachenbaums. Da sich im Hellen auch Pflanzen wohlfühlen, die Blüten hervorbringen, können Sie Orchideen ebenso als Pflanzen für das Badzimmer nutzen, wie auch Usambaraveilchen. Ganz ohne Blüten und trotzdem schön bunt sind die Blätter der Kaladie, auch Buntwurz genannt. Einen hellen Standort bevorzugen Bromelien, wobei diese ebenso gut mit mittleren Lichtverhältnissen zurechtkommen.

Wenn das Badezimmer nur wenig Licht bietet, dann sind – wie schon erwähnt – Farne eine gute Lösung. Dazu zählen zum Beispiel der Frauenhaarfarn, der Geweihfarn, der Saumfarn oder auch der Rippenfarn. Andere Pflanzen sollten Sie bei schlechten Lichtverhältnissen nicht ausprobieren, die Chance, dass diese Pflanzen eingehen, ist hier einfach zu groß.

nach oben »

Merken