Krankheiten und Schädlinge

Thripse – lieblicher Name, schädlicher Sauger

Thripse, im Volksmund auch als Gewittertierchen bezeichnet, gehören zur Familie der Fransenflügler. Über 5.500 Arten gibt es weltweit, alleine in Deutschland 214. Der Name hört sich eigentlich recht harmlos, ja fast schon lieblich an. Hat man Thripse zuhause, dann ist das aber alles andere als lieblich, denn dann steht das Leben von Zimmerpflanzen auf dem Spiel. Warum? Weil sich Thripse von Pflanzensaft ernähren. Sie setzen sich sowohl auf der |weiterlesen aus

Spinnmilben an Zimmerpflanzen: Was saugt denn da?

Eigentlich sollten Zimmerpflanzen das ganze Jahr über saftig grün sein. Wenn sich aber – gerade im Herbst oder Winter – an den Pflanzen kleine weiße oder rote Flecken bilden, diese sich in kurzer Zeit vermehren, eigenartige Gespinste festzustellen sind und die Blätter so schön langsam anfangen zu vertrocknen, dann sollten Sie mal etwas genauer hinsehen. Denn dann haben Sie Spinnmilben! Und dagegen sollten Sie schnell etwas tun, denn erstens |weiterlesen aus
Der berühmte Dorn im Auge: Schildläuse!

Der berühmte Dorn im Auge: Schildläuse!

Warum heißen Schildläuse eigentlich Schildläuse? Sie verfügen über einen relativ robusten Panzer, also einem Schild, der sie entsprechend schützt. Deswegen ist es gar nicht so leicht, ihnen Herr zu werden. Und selbst das entdecken der weißen Läuse ist nicht immer leicht. Sie fallen meistens erst dann auf, wenn sie sich in Horden zusammenrotten, um den Zimmerpflanzen den Dolchstoß zu verpassen. Auch wenn sie schwerer zu bekämpfen sind |weiterlesen 2
Blattläuse: die ungeliebten Mitbewohner

Blattläuse: die ungeliebten Mitbewohner

Manchmal bekommt man mit viel Grünzeug im Zimmer auch ein paar Mitbewohner, die niemand braucht und die alle so schnell wie möglich wieder loswerden wollen. Sofern sie denn überhaupt gefunden werden. Ja, es geht um Blattläuse und ja, die können sich lange Zeit recht gut verstecken. Wer da nicht genau hinschaut, der wird sie nur schwer finden. Bekommen die Zimmerpflanzen so langsam braune Blätter, sollte man aber mal genauer hinschauen. Höchste |weiterlesen aus
Krankheiten an Zimmerpflanzen – wenn´s der Pflanze schlecht geht

Krankheiten an Zimmerpflanzen – wenn´s der Pflanze schlecht geht

Krankheiten an Zimmerpflanzen – schwierige Sache! Wenn wir Menschen Husten, Schnupfen oder Fieber haben, gehen wir zum Doktor oder in die Apotheke, holen uns Medikamente und legen uns ins Bett. Dazu ein Kamillentee und alles ist fast schon wieder gut. Unsere Zimmerpflanzen können nicht einfach so zum Doc, sie können sich auch nicht verständlich machen und ob sie krank sind oder nicht, erkennt der Pflanzenfreund oft erst sehr spät. Wenn Krankheiten |weiterlesen aus