Zimmerpflanzen-Lexikon deutsch

Zimmerpflanzen von A bis Z – deutsche Bezeichnung

Finden Sie nicht auch, dass Fensterbänke erst attraktiv werden, wenn man sie mit Blumen bestückt. Auch Zimmerecken werden durch Pflanzen aufgehübscht und überhaupt kann man Blumen fast überall in der Wohnung platzieren. Vielleicht haben Sie ja genau das bereits getan, vielleicht ist es bei Ihnen aber noch recht kahl und Sie wollen erst so richtig loslegen.

In beiden Fällen könnte unser Zimmerpflanzen-Lexikon eine Bereicherung für Sie sein. Denn wir möchten Ihnen zeigen, welche Zimmerpflanzen es gibt, wie diese zu pflegen sind, wo sie besonders zur Geltung kommen und noch so einiges mehr. Es gibt viele Menschen, die Zimmerpflanzen ihr Eigen nennen, aber nicht wissen, um welche Blumen es sich überhaupt dreht. „Naja, sind halt schöne Pflanzen, die rot blühen.“ Das ist nicht besonders aussagekräftig. Dabei ist es nicht nur interessant, einfach zu wissen, mit welchen Zimmerpflanzen man die eigenen vier Wände teilt, es ist manchmal sogar wichtig, den Namen zu kennen. Warum? Denken Sie doch nur mal daran, wenn die Pflanze krank wird oder Sie wissen möchten, wie man sie richtig pflegt. Wer dann nicht weiß, welche Zimmerpflanzen er überhaupt hat, der hat ein Problem.

Ein Problem, das bald keines mehr ist. Denn mit unserem Lexikon der Zimmerpflanzen müssen Sie Ihren Lieblingen keine erfundenen Namen mehr geben, sondern Sie können sie direkt mit dem richtigen Namen ansprechen. Denn wir wissen ja alle: Mit Pflanzen reden soll ihnen gut tun. Doch selbst wenn Sie das nicht machen, erhalten Sie von uns Pflegetipps und gute Ratschläge, damit Sie ihnen die richtige Pflege angedeihen lassen können. Von A wie Affenpalme bis Z wie Zypresse ist so einiges dabei. Und damit Sie auch sofort wissen, um welche Pflanze es sich bei Ihnen auf dem Fensterbrett handelt, gibt es von uns auch noch die passenden Fotos dazu. Ein Zimmerpflanzen-Lexikon, das Sie schon bald nicht mehr missen möchten.

Alpenveilchen (Cyclamen persicum)

AlpenveilchenAlpenveilchen haben den Ruf, ein wenig divenhaft zu sein. So anspruchsvoll sind diese üppig blühenden Zimmerpflanzen aber gar nicht, wenn ihre Wünsche erfüllt werden. Und dieses Primelgewächs, das zu den giftigen Pflanzen gehört, kann sogar in den Garten.

Lesen Sie mehr über das Alpenveilchen

Australische Fuchsie (Correa)

Australische FuchsieDie Australische Fuchsie ist die ideale Zimmerpflanze, wenn Sie gerne mal mit einer nicht so alltäglichen Pflanze Ihre vier Wände aufhübschen möchten. Zumal dieser immergrüne Strauch in verschiedenen Farben blühen kann. Vielleicht ist die passende Blütenfarbe für Sie dabei? Schauen Sie doch einfach mal in unsere Pflanzenbeschreibung.

Lesen Sie mehr über die Australische Fuchsie

Brunfelsie (Brunfelsia pauciflora var. calycina)

BrunfelsieDie bereits während der kalten Jahreszeit blühende Brunfelsie stellt einige Ansprüche und ist daher nicht gerade für Pflanzenanfänger geeignet. Zudem ist sie ein Nachtschattengewächs und giftig.

Lesen Sie mehr über die Brunfelsie

Bubiköpfchen, Bubikopf (Soleirolia soleirolii)

BubiköpfchenDas filigran erscheinende Bubiköpfchen, auch kurz Bubikopf, ist trotz des zarten Äußeren eine anpassungsfähige Grünpflanze. Selbst Pflanzenanfänger haben ihre helle Freude an dieser Zimmerpflanze.

Lesen Sie mehr über das Bubiköpfchen

Columnee, Kolumnee, Rachenrebe (Columnea)

ColumneeDie Columnee ist eine reich blühende Hängepflanze, die auch unter dem Namen Rachenrebe bekannt ist. Allerdings ist diese Pflanze recht anspruchsvoll in der Pflege und benötigt Aufmerksamkeit.

Lesen Sie mehr über die Columnee

Dieffenbachie (Dieffenbachia)

DieffenbachieDie Dieffenbachie fühlt sich nicht nur in normaler Blumenerde wohl, sondern auch in Hydrokultur-Substrat. Auch wenn diese Zimmerpflanze beliebt und pflegeleicht ist, zählt sie zu den sehr giftigen Pflanzen.

Lesen Sie mehr über die Dieffenbachie

Efeutute (Epipremnum aureum)

EfeututeDie Efeutute, sicherlich eine der bekanntesten Zimmerpflanzen in unseren Breiten, ist die die ideale Pflanze für Pflanzenanfänger – egal, ob in normalem Substrat oder in Hydrokultur. Allerdings ist die Efeutute nicht nur hübsch anzuschauen mit ihrem panaschierten Laub … diese immergrüne Pflanze ist giftig.

Lesen Sie mehr über die Efeutute

Greisenhaupt (Cephalocereus senilis)

GreisenhauptDas Greisenhaupt besticht durch sein interessantes Äußeres – dieser Kaktus sieht aus, als ob er eine Haarpracht zur Schau stellt. Diese „behaarte“ Pflanze liebt es warm und sonnig. Also ideal, wenn Sie noch Platz auf dem sonnigen Fensterbrett haben und es gerne etwas außergewöhnlicher mögen.

Lesen Sie mehr über das Greisenhaupt

Grünlilie, Fliegender Holländer (Chlorophytum)

GrünlilieDie Grünlilie, auch Fliegender Holländer genannt, ist eine ausgesprochen beliebte Zimmerpflanze, da sie außerordentlich pflegeleicht und anpassungsfähig ist. Also ideal für Pflanzenanfänger.

Lesen Sie mehr über die Grünlilie

Hibiskus, Roseneibisch (Hibiscus)

HibiskusDer karibisch anmutende Hibiskus, auch Roseneibisch genannt, fühlt sich auch auf dem Fensterbrett an einem sehr hellen Standort wohl. Die reiche Blütenpracht zeigt die Pflanze in verschiedenen Farben.

Lesen Sie mehr über den Hibiskus

Leuchterblume (Ceropegia woodii)

LeuchterblumeDie sehr pflegeleichte und anspruchslose Leuchterblume ist ideal für Pflanzenanfänger. Diese rankende Schönheit besticht nicht nur durch ihr schönes Laub, sondern auch durch die zierlichen Blüten, die sie am rechten Platz gerne zur Schau stellt. Da die Leuchterblume zu den Hundsgiftgewächsen gehört, sollte sie unerreichbar für Kinder und Haustiere platziert werden.

Lesen Sie mehr über den Leuchterblume

Madagaskarpalme (Pachypodium lamerei)

MadagaskarpalmeDie sonnenverliebte und zugleich pflegeleichte Madagaskarpalme ist ideal für Pflanzenanfänger. Lassen Sie sich nicht von der Bezeichnung Palme täuschen. Diese Zimmerpflanze hat zwar Blätter, ist aber denoch ein Sukkulent. Allerdings ein giftiger Vertreter.

Lesen Sie mehr über die Madagaskarpalme

Mimose, Sinnpflanze (Mimosa pudica)

MimoseMimosa pudica, die bei der kleinsten Berührung ihre Fiederblättchen blitzschnell zusammenzieht, bevorzugt ein warmes und helles Plätzchen zum Wachsen und Gedeihen.

Lesen Sie mehr über die Mimose

Palmlilie (Yucca elephantipes)

PalmlilieSie verfügen über große und helle Räume mit viel Platz und lieben großwüchsige und immergrüne Pflanzen? Dann ist die schnellwüchsige und zudem pflegeleichte Palmlilie vielleicht genau die Pflanze, die Sie suchen.

Lesen Sie mehr über die Palmlilie

Schönmalve, Zimmerahorn (Abutilon)

SchönmalveDer immergrüne Strauch mit seinen zahlreichen Blüten fühlt sich an einem hellen bis halbschattigen Standort besonders wohl. Während der Sommermonate kann die Schönmalve auch ins Freie.

Lesen Sie mehr über die Schönmalve

Strahlenaralie, Schefflera, Lackblatt (Schefflera arboricola)

StrahlenaralieDie robuste aber giftige Strahlenaralie ist eine ideale Anfängerpflanze, da sie keine ausgefallenen Ansprüche an die Pflege stellt. Zudem wächst die Zimmerpflanze schnell und verbessert das Raumklima.

Lesen Sie mehr über die Strahlenaralie

Weihnachtsstern, Poinsettie (Euphorbia pulcherrima)

WeihnachtssternDer mit seinen Hochblättern bestechende Weihnachststern ist während der Vorweihnachtszeit eine sehr beliebte Zimmerpflanze. Egal, ob groß oder klein gewachsen – der Adventsklassiker ist giftig.

Lesen Sie mehr über den Weihnachtsstern

Zamioculcas, Glücksfeder (Zamioculcas zamiifolia)

ZamioculcasDie Zimmerpflanze ist hart im Nehmen und bevorzugt es hell, benötigt allerdings Schutz vor der prallen Mittagssonne. Die Zamioculcas ist für Mensch und Haustier gleichermaßen eine giftige Zimmerpflanze.

Lesen Sie mehr über die Zamioculcas